Google macht "mobile friendly" zum Rankingfaktor
16401
post-template-default,single,single-post,postid-16401,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.2.3,vc_responsive
 

16 Apr Vorteil für mobilfreundliche Webseiten

Google macht „mobile-friendly“ ab dem 21.04. zum Ranking-Faktor

Websites, die nicht für die mobile Nutzung ausgelegt sind – sich also nicht dynamisch an die Auflösung von Smartphone und Tablet anpassen – werden von Google ab dem 21.04.2015 schwächer bewertet. Die Algorithmus-Änderung wirkt sich auf mobile Suchanfragen in allen Sprachen weltweit aus. Sucht ein User beispielsweise mit einem Smartphone über Google, werden Websites – die nicht von Google als „mobile friendly“ eingestuft sind – in den Suchergebissen weiter unten gelistet. Außerdem kennzeichnet die Suchmaschine diese Websites und warnt Nutzer vor dem nicht mobilfreundlichen Inhalten.

Warum wertet Google jetzt die Mobilfreundlichkeit meiner Website?

Google verfolgt als primäres Ziel, jedem Nutzer das zu seiner Suchanfrage und Situation passendste Ergebnis zu liefern. Durch die Prüfung der Mobilfreundlichkeit der Website, garantiert Google Suchergebnisse, die in vollem Umfang bedient und konsumiert werden können.

Denn die Suche über Mobile Devices nimmt stetig zu. So waren es im 4. Quartal 2014 schon über 22 Prozent. Tendenz steigend.

Wie eine Website „mobile friendly“ wird

  • Für Mobilgeräte unübliche Software wie „Flash“ vermeiden.
  • Textgröße wählen, sodass nicht gezoomt werden muss.
  • Größe des Inhalts so anpassen, dass er sich dem jeweiligen Bildschirm anpasst. Nutzer sollte  nicht zoomen oder horizontal scrollen müssen.
  • Nutzer sollten problemlos auf Links klicken können.

Testen Sie jetzt die Mobilfreundlichkeit Ihrer Website mit Googles eigenem Tool!

Mobile-Friendly ≠ Responsive Webdesign

Responsive Webdesign erfüllt wichtige Voraussetzungen einer mobilfreundlichen Website. Es liefert die richtige Skalierung des Designs auf unterschiedlichen Ausgabegeräten und verändert die Anordnung einzelner Elemente der Website. Es dient einer besseren Bedienbarkeit auf Smartphones und Co.

Responsive Webdesign deckt aber nicht immer alle Punkte einer mobilfeundlichen Website ab. Neben den oben genannten vier Kriterien dürfen beispielsweise Java Script, CSS- und Bilddateien vom Crawling nicht ausgeschlossen werden. Darüber hinaus sind Weiterleitungen und die Pagespeed Optimierung (Ladegeschwindigkeit der Site) von Bedeutung.

Daher garantiert die Anpassung der Seitengestaltung auf den Darstellungsbereich eines Smartphones noch keine umfassende Mobilfreundlichkeit.

Google kennzeichnet mobilfreundliche Websites

Wird mobil mit dem Smartphone gesucht, kennzeichnet Google Websites, die mobilfreundlich sind. Mit dem Label: „Für Mobilgeräte“ innerhalb der Suchergebnisse weist Google darauf hin, dass die oben genannten Kriterien erfüllt werden und der Nutzer auf dieser Seite die Informationen leichter finden kann. Verbesserungen zur Steigerung der Mobilfreundlichkeit werden ab dem 21.04.2015 sofort für das mobile Ranking wirksam.

Google warnt den Nutzer außerdem vor Websites, die gegebenfalls gar nicht erst richtig dargestellt werden können. Seiten, die Flash-Animationen beinhalten sind hier betroffen.

Einerseits hat Google mit der Änderung des Algorithmus und der Bevorzugung von mobilfreundlichen Websites einen eindeutigen Schritt in Richtung mobiles Internet gemacht. Andererseits sichert der Großkonzern dadurch auch die Qualität der Websites, die wiederum dem Nutzer zugute kommt. Mit der Anpassung der Schriften, Links und Buttons ist es angenehmer und effizienter, Informationen und Inhalte aus dem Netz zu ziehen. Und wie die Zahlen zeigen, steigt der Konsum über die mobilen Endgeräte deutig.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihre Website den wachsenden Anforderungen von Google gerecht wird oder planen Ihre Website mobilfreundlicher zu gestalten, nehmen Sie Kontakt mit uns aus. Wir beraten Sie gerne zu den Themen Responsive Design und Suchmaschinenoptimierung.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.